Die Variationsmöglichkeiten von Salat sind nahezu unendlich. Insbesondere im Sommer gibt es eine bunte Vielfalt an Salaten und Gemüse. © Shutterstock

Salat – unendliche Vielfalt

Die Variationsmöglichkeiten von Salat sind nahezu unendlich. Insbesondere im Sommer gibt es eine bunte Vielfalt an Salaten und Gemüse. Wer liebt es nicht über den Wochenmarkt zu streifen und nach Lust und Laune einzukaufen. Einen Lollo rosso da, rote Rüben und gelbe Paprika dort, ein bisschen Rucola, Radieschen.

Die vielen, bunten Salate und Gemüse inspirieren. Für viele ist dieses Vergnügen nur am Wochenende möglich, denn Frische ist das worauf es hier ankommt. Wenn zum Einkaufen und Kochen keine Zeit bleibt, ist SUBWAY® eine gute Alternative, da kann man sich austoben wie kaum woanders. Und jedes Sandwich ist auch als Salat erhältlich: Aus rund 40 Zutaten kann man sich die eigene Lieblings-Salat-Kombi kreieren.

Jeder nach Lust und Laune ganz wie es ihm gefällt.


Salat-Guide - für einen bunten, leichten Sommersalat zum Selbermachen:

Salat: So fängt man an: mit Blatt- und Pflücksalaten wie Kopfsalat, Chicorée, Feldsalat oder Lollo rosso legt man sozusagen den grünen Teppich © Alamy
1. So fängt man an: mit Blatt- und Pflücksalaten wie Kopfsalat, Chicorée, Feldsalat oder Lollo rosso legt man sozusagen den grünen Teppich
Salat: Darauf dann Gemüse wie Paprika, Gurken, Tomaten, Zuckermais, Zuckerschoten, Zucchini, Stangensellerie in Szene setzen © iStock
2. Darauf dann Gemüse wie Paprika, Gurken, Tomaten, Zuckermais, Zuckerschoten, Zucchini, Stangensellerie in Szene setzen
Salat: Dann ein geschmackliches Highlight setzen. Als Stars eignen sich Avocados, Champignons (evtl. gebraten), Oliven, Chili oder aber Früchte wie Erdbeeren, Mangos, Orangen, Weintrauben © Shutterstock
3. Dann ein geschmackliches Highlight setzen. Als Stars eignen sich Avocados, Champignons (evtl. gebraten), Oliven, Chili oder aber Früchte wie Erdbeeren, Mangos, Orangen, Weintrauben
Salat-Guide: Für den Extrakick noch etwas Knuspriges obendrauf. Da sorgen Hanfsamen, Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Mandeln oder Walnüsse für krosse Überraschung. © Shutterstock
4. Für den Extrakick noch etwas Knuspriges obendrauf. Da sorgen Hanfsamen, Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Mandeln oder Walnüsse für krosse Überraschung.
Salat: Für's Auge dekoriert man den Salat am besten mit essbaren Blüten von Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Löwenzahn oder Ringelblumen, die man einfach vom Wegesrand pflückt © Shutterstock
5. Für's Auge dekoriert man den Salat am besten mit essbaren Blüten von Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Löwenzahn oder Ringelblumen, die man einfach vom Wegesrand pflückt

Dressing-Guide:

  1. 2-3 Esslöffel hochwertiges kalt gepresstes Öl wie Olivenöl, Hanföl, Leinöl, Mandelöl oder Sonnenblumenöl
  2. 1 Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft oder Essig wie Apfelessig, Balsamico oder Fruchtessig
  3. Gewürze und Kräuter wie Salz, Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum
  4. Weitere Zutaten nach Belieben: z.B. Knoblauch, Zwiebeln, Chili, Senf

Viel Spaß beim Experimentieren!


Das könnte dich auch interessieren